[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[quote][/quote]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
grin
cool2
flash
sad
love
haha
spook
hä
zunge
smile2
shy
clown
finn
devil
blush
laugh
sick
heart
rolling_eyes
cool1
frown
win
hmm
mad
smokin
ohno
idee
frage
xmas
wink
noidea
sleep
shocked
hurra
eat
roll
skidoo
thx
kimi
ahhh
kotz
würg
rock
Farben
Smilys 2
angry
blush2
cheerfull
devil2
dizzy
ermm
grins
kissing
pinch
sad2
sideway
silly
smile3
tongue
unsure
w00t
wassat
whistling
wink2
Schleifchen Smilys
jap
ahh
danke
hihi
manno
heul
nene
wut
qa
zwinker
hey
love2
yea
ub
juchu
kp
nein
hi
hippi
ups
nerv
flirt
kaffee
ill
sabbber
cheer
hmmm
bye
wait
Jalumi
My life on my own planet is nice.
Beiträge: 2278 | Punkte: 9364 | Zuletzt Online: 19.08.2017
Hobbies
Freunde treffen, Formel 1, lesen, reisen
Wohnort
Rheinland-Pfalz
Registriert am:
20.11.2011
Geschlecht
weiblich
Kimifan seit
2003
Lieblingssieg
Brasilien 2007
    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "Neuigkeiten über Kimi 2017" geschrieben. 17.08.2017

      Balsam auf meine Seele

      Zitat
      Eric Boullier: Kimi Räikkönen hat zwei Gesichter

      Von Rob La Salle - 17.08.2017 08:30

      ​McLaren-Teamchef Eric Boullier hat 2012 und 2013 bei Lotus (heute Renault-Werksteam) mit Kimi Räikkönen zusammengearbeitet. Der Franzose ist davon überzeugt: Der Finne hat zwei Gesichter.

      Ende 2009 hatte Kimi Räikkönen die Formel 1 verlassen. Er war den ganzen Rummel im GP-Sport leid. Der Weltmeister von 2007 experimentierte in der Folge mit dem Rallyesport und liebäugelte sogar mit NASCAR-Einsätzen, aber irgendwann begann ihm die Königsklasse zu fehlen. Kein Renngerät ist so extrem wie ein Formel-1-Auto.

      Räikkönen heuerte für 2012 bei Lotus an, schon in Spanien stand er wieder auf dem Podest, im Sommer zeigte er vier Podestfahrten in fünf Rennen und hielt sich auf Schlagdistanz zu den WM-Favoriten Alonso und Vettel. Vor allem in der Qualifikation legte Kimi von Rennwochenende zu Rennwochenende zu.

      Räikkönen hasst Verschwendung. Auch im Fahrerlager. Wenn er etwa vom Motorhome an die Boxen hinübermuss, schaut er immer zuerst durch ein Fenster auf den dazwischen liegenden Boulevard. Wenn keine Wegelagerer draussen warten, die ihm auf die Schulter klopfen oder ein Foto oder Autogramm wollen, von lästigen Journalisten ganz zu schweigen, hastet er schnell auf die andere Seite. Sonst wartet er ab. Oder er geht mit dem Handy am Ohr Richtung Boxen. Auch wenn niemand am Telefon ist.

      In den Rennen beweist er phänomenale Übersicht. Er hält er sich konsequent aus jedem Schlamassel heraus. Kein Pilot fährt fairer.

      Das Beste kam zum Schluss. Kimi startete in Abu Dhabi 2012 von Platz 4 aus. Das Layout der Strecke wirkte aus Lotus-Sicht sympathisch. Warm war es sowieso. Das mochte das Modell E20. «Iceman» sprintete auf den ersten Metern auf Platz 2. «Ich wusste, dass ich super starten würde, ich hatte das kurz zuvor noch einmal ausprobiert.»

      Dann hetzte er den führenden Lewis Hamilton in einen Fehler. Der Brite geriet neben die Bahn, rettete sich und seine Führung aber um Haaresbreite und stabilisierte sich dann wieder. Räikkönen folgte ihm wie ein Schatten.

      Aber der Engländer hatte an jenem Tag kein Glück. Nachdem Hamilton mit streikender Benzinzufuhr am McLaren ausgerollt war, lag Kimi vorne. Eine späte, aber beherzte Offensive von Alonso konterte er souverän. Fernando stöhnte nachher: «Nichts zu machen. Bei dem kannst du auf einen Fehler warten, bis zu alt und schrumpelig bist.»

      Ein Klassiker wurde Abu Dhabi aber nicht nur wegen Kimis toller Leistungs, sondern vor allem wegen seiner Funksprüche.

      Während er in Abu Dhabi nach Hamiltons Ausfall vorne weg pfeilte, als gebe es kein Morgen, ermahnte ihn das Lotus-Team zum Reifensparen. «Ja, ja, ja», maulte Kimi genervt zurück, «ich passe auf die Reifen auf, auf alle vier.» Dann kam Alonso mit Macht von hinten, und der Kommandostand sah sich nochmals genötigt, dem Fahrer Tipps zu geben. Doch der konterte barsch: «Leave me alone, I know what I’m doing!» Übersetzt: «Lasst mich zufrieden, ich weiss schon, was ich tue.» Der Pressesaal tobte vor Lachen.

      Die Sprüche wurden Kult. YouTube verzeichnete Rekord-Klicks. Und das Team liess T-Shirts drucken: «Leave me alone…» Die ersten 600 Exemplare waren im Nu vergriffen. Der damalige Lotus-Teamchef Eric Boullier: «Ich konnte die Dinger nicht leiden. Jedes Mal, wenn es im Werk eine Diskussion gab, musstest du damit rechnen, dass ein Mitarbeiter seinen Pulli hochhebt und darunter das Shirt mit diesem Spruch erscheint.»

      Als damals Kimi nur einen neuen Einjahresvertrag für 2013 unterzeichnete, meinte der Finnen nur: «Ich habe ja schon ein gewisses Alter, wer weiss schon, wie lange ich das noch mache.»

      Inzwischen wissen wir es: Ziemlich lange. Kimi wird für 2018 einen neuen Einjahresvertrag bei Ferrari erhalten, er wird im kommenden Jahr 39, und er hätte in diesem Jahr ohne Ferrari-Leader Vettel in Monaco und Ungarn gewonnen. Aber Vieles hat sich verändert. Lotus gibt es nicht mehr, der Rennstall aus Enstone ist wieder das Renault-Werksteam. Und Eric Boullier ist Teamchef von McLaren. Heute sagt der Franzose bei F1i über Kimi Räikkönen: «Er ist wirklich ein ganz besonderer Pilot. Er fährt einen ganz sauberern Strich, er geht überaus behutsam mit den Reifen um. Er bremst früher als viele Gegner, nimmt aber mehr Speed durch die Kurven mit. Er ist ungefähr das Gegenteil jenes Fahrstils, den wir uns von Skandinaviern gewohnt sind.»

      «Am besten ist Kimi in den Rennen. Er kann einen Rennverlauf lesen, als hätte er ein Navi im Kopf. Ich kann mich an Ungarn 2012 erinnern. Er war als Fünfter gestartet und fuhr hinter Leader Hamilton recht langsam. Ich fragte über Funk, wieso er so langsam fahre. Antwort bekam ich keine. Ihr kennt ja „lasst mich alleine“ und das alles. Und auf einmal begann er Runden zu zeigen, 1,5 bis 2 Sekunden schneller als alle anderen. Er hatte begriffen, dass er in jener Phase zulegen musste, um den vor ihm fahrenden Grosjean zu packen. Der Genfer war neben Hamilton aus Reihe 1 ins Rennen gegangen. Nach dem Stopp lag Kimi vorne und wurde Zweiter. Sein Plan war perfekt aufgegangen. Er hatte sich das alles selber zurechtgelegt, wir hatten ihm über Funk nichts dergleichen gesagt.»

      Boullier findet, der Finne habe zwei Gesichter: «Kimi ist viel sensibler als die meisten Menschen glauben. Nach dem Sieg in Abu Dhabi hat er am Funk unfassbar warme Worte gefunden, es war sein erster Sieg nach der Rückkehr in die Formel 1, so emotional hatte ich ihn noch nie erlebt. Aber sobald er ausgestiegen war, befand er sich wieder im Iceman-Modus. Diese scheinbare Kälte ist nur ein Selbstschutz.»


      http://www.speedweek.com/formel1/news/11...-Gesichter.html

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "Neuigkeiten über Kimi 2017" geschrieben. 16.08.2017

      Eric Boullier hat sich über die Zusammenarbeit mit seinen Fahrern der Gegenwart und Vergangeheit geäußert. Hier mal der Kimi Part. Wer mehr lesen möchte: http://en.f1i.com/magazine/magazine-feat...f1-drivers.html

      Zitat
      F1i exclusive: Eric Boullier rates his F1 drivers

      McLaren racing director Eric Boullier has worked with a dozen drivers in F1, getting up close and personal with a few high profile names such as Fernando Alonso, Jenson Button or Kimi Raikkonen. F1i asked the Frenchman to give us his assessment of the prominent racers he encountered and managed.

      Across his eight-year tenure in Formula 1, which started at Lotus in 2010, McLaren's Eric Boullier has enjoyed a privileged vantage point from which to observe a diversity of drivers in his realm.

      As a man held in high esteem by all who have worked with him and by his peers, Boullier's appraisal is sought and valued.

      He gives F1i his insight and review of the talented men he has managed and supported, a list which includes Fernando Alonso, Jenson Button, Stoffel Vandoorne, Kimi Raikkonen, Romain Grosjean and Robert Kubica.

      “There is no specific rule when it comes to building a rapport with your drivers as a team principal,” Boullier told F1i.

      “Personally, I let the Alonsos and Raikkonens do their own thing. I set out a frame, a limit where I step in. For the rest, they are free to live their own life. That way, they don’t feel like they are being watched all the time.

      “With drivers like Romain [Grosjean] or Stoffel [Vandoorne], the relationship is tighter. I want to be close so I am aware of what is happening exactly since it’s easier for younger drivers to go off the right route because of little details.

      “All grand prix drivers are both fast and professional. They know precisely where they are headed and as such can focus on what is essential.”

      Still, what makes some drivers special? That’s what we tried to find out when asking the McLaren-Honda racing director to describe some of the racers he has worked with across the years, listed below in alphabetical order.

      KIMI RÄIKKÖNEN

      “Kimi is quite a special case [laughs]! His driving style is similar to Jenson’s in that he is very gentle with the tyres, very smooth, almost phlegmatic. He brakes earlier and in a gentle manner while carrying more speed through the corners, which is not what Nordic drivers usually do.

      “Kimi’s greatest asset though remains his racecraft. He can read a race as if he had a GPS in his mind. I remember the 2012 Hungarian Grand Prix. He had started P5 and was quite slow and already 9s behind Hamilton who was leading the race. I asked him over the radio why he was not picking up the pace when he could have gone much faster. I did not get any answer, you know how Kimi is, ‘leave me alone’ and everything.

      “The entire strategy was just unfolding live in his head, looking at the data, gaps, and screens: I’ve never seen anything like this.”

      “All of a sudden, he started banging laps that were 1.5s quicker all the while keeping a 2s gap to Hamilton. We could not grasp what was happening. That’s only when he pitted that we understood his strategy: he was leapfrogging Romain [who had started from the front row alongside Hamilton]. Kimi’s plan worked to perfection and he came home in second place. The entire strategy was just unfolding live in his head, looking at the data, gaps, and screens: I’ve never seen anything like this.

      “Kimi is a more sensitive guy than what he looks like from the outside. That would be a mistake to think otherwise. A good example of the difference between who he really is and what he wants to show the world is his 2012 Abu Dhabi Grand Prix victory. On his in lap after crossing the line, he was warm, even emotional in his thanks to the team over the radio. Then, as soon as he stepped out of the car, the ‘Iceman’ was back. Of course, that’s part of his personality but it’s also a form of protection.”

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 06.08.2017

      Am Dienstag und Mittwoch waren ja noch Tests in Ungarn. Am ersten Testtag saß Leclerc im Ferrari, am zweiten Tag haben sich Seb und Kimi das Auto geteilt. Erst ist Seb gefahren, den Rest vom Tag Kimi. Hier ein paar Bilder und ein Interview mit Kimi.

      [[File:20525450_10211972950851913_4702862163425463090_n.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DGPfODZW0AA9lAr.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DGZyL9kXoAUSXzs.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DGPKFkaXUAAqcU7.jpg|none|900px|900px]]

      Zitat
      Kimi Räikkönen “Now I drive the car just as I want”

      Interview after Day 2 of Budapest Testing

      The great question after Budapest is related to the super Ferrari seen last weekend. Will we find it on other tracks as well?

      “There are circuits on which we go stronger but it’s like this for every team. In our case, we know what is missing and when you know your own shortcomings there is a good chance of improvement. We had problems at Silverstone but we went very well at Hungaroring, but we’re working to be more stable. It will take a while, they are steps to do one at a time.”

      Are you satisfied with the first part of the season?

      “It is far from ideal but obviously not bad. But there is still some improvement.”

      What development program did you carry out in these tests?

      “I can’t tell you … let’s say it’s a normal test, we’re doing some evaluations that can be made when there are tires and time available. They have been important tests because we have the references from the race weekend, so they are very precise.”

      Leclerc said your help was valuable in preparing for his test…

      “I’m glad that he is happy but I would say that the whole team is helping him. It is never easy to make the first steps at the wheel of an unknown car and one that is very different from what you’ve been driving earlier but Charles has time available and he has proven to be a driver that always progresses. I believe that a good future is awaiting him.”

      What do you think about Kubica’s return to the track?

      “It’s good to see him again behind the wheel of a Formula 1 car, it’s something he loves to do. I do not know much about his situation but I’m sure it’s a good moment for him.”

      In the last two races, Silverstone and Hungaroring, you gave the impression of having made a step forward with the feeling of the SF70H.

      “For sure. You can always improve but in my case, things have changed on my car that allowed me to drive as I want. Now I’m expecting confirmations from the next race on.”

      Spa, site of the next GP, is one of your favorite circuits. But it looks like a track made for the Mercedes…

      “If you just look at the layout of the track you would say yes but at the same time it is difficult to predict with certainty how a team’s performance will be. We will go to Belgium with the will to have our say.”


      https://itiswhatitis7.wordpress.com/2017...just-as-i-want/

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 30.07.2017

      Zitat von miau im Beitrag #24
      @jalumi
      Also geht es dir gar nicht um die Anerkennung fürs hoch laden? Sondern darum das mehr geschrieben und sich unterhalten wird?


      Genau. Das trifft es auf den Kopf. Vielleicht fühlen sich ja ein paar angespornt.


      Zitat von miau im Beitrag #24
      Ja ich sehe es auch so, Minttu macht ihn glücklich. Trotzdem darf man doch mal ihren Style oder Art kritisieren, finde ich.


      Finde ich auch- allerdings nicht im Rennthread für den Ungarn GP, sondern im Minttu Thread

      Zitat von miau im Beitrag #24
      Genauso wie Kimi wohl einfach glücklich ist bei Ferrari, als Nr2. Gut, finde ich es allerdings nicht. Wäre Kimi seine ganze Karriere so gefahren bzw hätte sich so behandeln lassen, wäre er bestimmt nicht der beliebteste Fahrer im Feld geworden.
      Mir fehlt der alte Kimi:-(((


      Eigentlich ist Kimi in seiner Karriere immer so gefahren. 2008 ist er zum Beispiel auch für Felipe Massa gefahren. Davor hatte er keine besonders starke Teamgefährten (okay, Couthard würde mir für das Kommentar wahrscheinlich in den Hintern treten, aber so sehe ich es). Er war schon immer ein Teamplayer. Aber heute hätte ich mir echt auch gewünscht, dass er einfach an Seb vorbeigezogen wäre und ich mich jetzt über Platz 1 anstatt 2 freuen dürfte. Das hätte sowohl er als auch wir echt mal verdient.

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 30.07.2017

      Diese Bilder sprechen ihre eigene Sprache....

      [[File:DF_d5DpXkAEKT9z.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF_qimUUIAEg9CI.jpg|none|900px|900px]]

      Seb weiß, was er Kimi zu verdanken hat. Hoffentlich könnt Ihr den Anhang schauen https://twitter.com/AliisaButton/status/891688754108407813

      Und ich denke, die meisten haben heute auch gerafft, was an der Tagesordnung stand. Kimi ist Driver of the race. Dafür kann er sich zwar nichts kaufen aber immerhin.

      [[File:DF_VUx8XgAAy9mP.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 30.07.2017

      Zitat von miau im Beitrag #15
      Ach ja ich freue mich auch über die Bilder die hoch geladen werden aber weiß auch nicht wie man das wirklich würdigen soll. Jedes mal von Jedem "vielen lieben Dank" ist glaub ich auch nicht Sinn der Sache oder?
      Mal wirklich ernsthaft gefragt, wie kann man sich revanchieren? Ich weiß ehrlich gesagt nicht wo ich solche Bilder finden und hoch laden soll.


      Ich melde mich doch noch mal zu diesem Thema zu Wort obwohl ich es lassen wollte. Nein, ich will nicht, dass "vielen Dank" gesagt wird nach jedem Bild.
      Ich hätte gerne, dass sich mehr Leute beteiligen. Das habe ich vorhin schon erwähnt. Ein Forum lebt von der Kommunikation und von dem, was man so als Fan findet - UND mit den anderen teilt. Das ist so die Ursprungsidee hinter so einem Forum. Nur konsumieren ist schwierig, weil das Ganze dann sehr einseitig wird (wie aktuell). Ich sammle die Fotos eh für mich. Ich brauche sie hier nicht zu posten. Ich lese Artikel auch so, muss sie hier nicht teilen, usw. Mit der Auffassung die u.a. KR_07 hat gäbe es dieses Forum nicht in dieser Form. Aber vielleicht ist das so und dann soll es so sein. Ich war in der Vergangenheit immer mal froh, wenn ich Infos zu einem Kimi Thema gesucht habe- hier habe ich es gefunden. Vielleicht hat alles seine Zeit.

      Bilder findet man übrigens in Twitter, Tumblr, Artikeln von Motorsportseiten,....

      Wozu ich zustimme: ja, es ist schwierig hier über bestimmte Themen zu reden. Ich bin kein Gegner von Seb und finde die Kritik hier auch nicht gut (und hab das auch schon gesagt). Ich denke hinter diesem ganzen Stalloderzeug steckt Ferrari und nicht Seb. Das konnte man heute auch wieder sehen. Kimi hat sich gegenüber Seb normal verhalten. Im Gespräch mit Jock Clear wirkte er gleich deutlich distanziert.

      Und zum Thema Minttu: man muss ja nicht in jedem Thread was posten. Zu dem Thema halte ich einfach den Mund. Aber man kann deutlich sehen, dass sie Kimi glücklich macht.

      Zum Abschluß: das Rennen heute hat mich sehr traurig gemacht, weil mir klar geworden ist, dass Ferrari alles machen wird, um Kimi nicht gewinnen zu lassen- so lange Seb es kann. Und da stimme ich KR_07 zu. Kimi scheint diese Rolle akzeptiert zu haben. Damit bin ich zwar nicht glücklich, aber so ist es halt.

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 30.07.2017

      Zitat von KR_07 im Beitrag #9
      @ das Genörgel wegen der Beteiligung und Hochladerei von Bildern, Beiträgen und Sonstiges


      Da ich die einzige bin, die hier nörgelt beziehe ich das jetzt mal auf mich.


      Zitat von KR_07 im Beitrag #9
      Man sollte beide Seiten verstehen...es gibt Menschen - vor allem die die einen Job und Familie haben und das definitiv sehr viel Zeit in Anspruch nimmt - die genießen das was sie lesen...und sind auch dankbar dafür, auch wenn sie es nicht zeigen. Andere haben keine Zeit, nicht die Lust, oder es funktioniert einfach nicht mit hochladen von Bildern ...was auch immer. Das entscheidet immerhin jeder noch für sich - genauso wie die Leute die täglich etwas beitragen...es wird ja keiner zu etwas gezwungen

      Manchen war es aber auch nicht Recht, wenn man mal etwas geschrieben hat oder diskutiert hat,...,was den Jenigen nicht in die Meinung passt - vielleicht ist da einigen auch die Lust vergangen?

      Da muss man nicht gleich trotzig werden !

      Also keep cool....or let it be


      Ich habe auch Job und Familie, aber eigentlich ist mir auch mein Hobby wichtig. Und deshalb benutze ich einige meiner wertvollen Zeit (auch mein Tag hat tatsächlich nur 24 Stunden) dafür hier ab und zu Zeit zu verbringen. Ein Forum macht halt mal keinen Spaß, wenn man keine Ansprechpartner hat. Weil auch ich würde mich mal darüber freuen, wenn ich etwas lese, was andere interessant finden.

      Bei so Kommentaren werd ich dann trotzig und ... let it be in Zukuft.

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 30.07.2017

      Und noch eine gute Nachricht (in der Hoffnung, dass die gute Informanten haben...)

      [[File:Twitter1.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 30.07.2017

      Samstag

      [[File:FP3.jpg|none|900px|900px]]

      Bei P2 könnte er echt mal etwas glücklicher aussehen

      [[File:DF5_lLPXcAIpKKX.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF6kKR5XYAI2UUl.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF6TTNwXoAADSDE.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF6MyaaXoAAs-38.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:_HVuTheU.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF5_O4mXUAAavpP.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF6hFl7XYAAhXLa.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:Quali.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 30.07.2017

      Von Freitag

      [[File:DF0golbWsAAH4cT.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF0DbxhW0AAPsEo.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF0HihjXUAE4bX3.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF1N8mUXcAEN0yJ.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DF4BAw2VoAAI5hP.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:FP1.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:FP2.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DFwuoerXsAE2qCx.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DFxPdlfW0AAepQi.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "11. Ungarn GP 2017" geschrieben. 30.07.2017

      Ich finde es echt etwas erschreckend. Viele lesen, kaum einer postet. Noch geb ich nicht ganz auf.... Aber enttäuscht bin ich schon

      Ein paar Fotos von Donnerstag

      [[File:90a589b6abd9770b67dce6f9aaff3d2e.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DFv_yBUXYAEndLW.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DFwhR7dXkAAvQX1.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DFwoWWnXUAMKfHI.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DFwobIKXcAI50c4.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DFwpOluWAAQqEoY.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DFyjEoHVoAEGG13.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "10. Britischer GP 2017" geschrieben. 16.07.2017

      Hier ein Artikel zu dem Teil, das Kimi im Cockpit gespürt hat

      Zitat
      "Da ist etwas lose!": Was war das Teil in Räikkönens Cockpit?

      Das Mysterium um einen umherfliegenden Fremdkörper im Ferrari klärte sich zunächst nicht, jedoch spricht vieles für einen Gummifetzen - "Störte nicht so sehr"

      Kimi Räikkönen hatte mit einem blinden Passagier in seinem Cockpit zu kämpfen

      (Motorsport-Total.com) - Kimi Räikkönen hatte im Laufe des Großbritannien-Grand-Prix in Silverstone ein eigenartiges Problem: Der Finne klagte im Boxenfunk ("Mir haut etwas in die Beine. Es ist etwas lose!") über einen Fremdkörper in seinem Cockpit. Um was genau es sich bei dem störenden Teil handelte, blieb nach der Zieldurchfahrt zunächst ungeklärt, jedoch hatte Räikkönen bereits einen Verdacht: "Vielleicht ist ein Stück Gummi reingeflogen. Solche Dinge passieren manchmal", mutmaßt der Ferrari-Fahrer.

      Dass sich die Sache nicht sofort aufklärte, hatte damit zu tun, dass Räikkönen im Parc Ferme keinen Blick mehr in den Fußraum warf. Offenbar hatte er die Episode nach dem Reifendrama schlichtweg vergessen. "Ich habe nicht nachgesehen", sagt er. "Es hat mich nicht zu sehr gestört, wenn es nicht gerade direkt unter meinen Fersen war. Irgendwann ist es dann in eine Ecke geschleudert worden."

      Bevor sich das Problem von selbst erübrigte, trieb der Fremdkörper ab Rennhalbzeit unter Räikkönens Fersen im Bereich der Pedale sein Unwesen. "Es ist andauernd herumgerutscht", erinnert er sich. Auch wenn alles glimpflich ausging und die Sache weitgehend folgenlos blieb, wünscht sich der Ex-Weltmeister Aufklärung: "Wir werden noch genau herausfinden, was es war." Schließlich könnte sich auch ein Teil des SF70H gelöst haben - was sich jederzeit wiederholen könnte.


      http://www.motorsport-total.com/f1/news/...koenens-cockpit

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "10. Britischer GP 2017" geschrieben. 16.07.2017
    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "10. Britischer GP 2017" geschrieben. 16.07.2017

      Was für ein dramatischer Abschluss! Immerhin Podium, natürlich wäre ihm (und uns) Platz 2 lieber gewesen. Aber immerhin....

      Da die Fotos anscheinend keiner vermisst, kein anderer Fotos hochlädt und auch sonst selten Reaktionen auf die Fotos erfolgen werde ich keine mehr hochladen.

      Falls das stimmt (s.u.), dann würde ich Seb die Füße küssen. Wobei ich den Gehaltunterschied nicht nachvollziehen kann. Aber dann brauchen wir uns auch nicht zu wundern, warum Kimi wie ein Nr. 2 Fahrer behandelt wird. Mehr ist er in Ferraris Augen dann auch nicht.

      [[File:IMG-20170716-WA0017.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "10. Britischer GP 2017" geschrieben. 13.07.2017

      Zitat
      Kimi Räikkönen 2018: «Es liegt nur an Ferrari»

      Von Mathias Brunner - 13.07.2017 18:54

      ​Ist Kimi Räikkönen auch 2018 noch ein Formel-1-Fahrer? Der finnische Weltmeister von 2007 stellt in Silverstone fest: «Das liegt nur an Ferrari. Mein Team weiss ganz genau, was ich will.»

      Auf dem Papier sieht das nicht gut aus: Obschon Kimi Räikkönen 2017 oft den Speed von Sebastian Vettel mitgehen kann, liegt er in der WM-Zwischenwertung deutlich zurück – WM-Leader Vettel kommt auf 171 Punkte, Kimi auf nur 83, also nicht mal die Hälfte. Natürlich kursiert da in Italien wie fast jedes Jahr, dies sei wohl die letzte Formel-1-Saison von Räikkönen.

      Der Weltmeister von 2007 sagt zu seiner Zukunft als Grand-Prix-Fahrer im Fahrerlager von Silverstone: «Das liegt nur an Ferrari. Mein Team weiss ganz genau, was ich will.»

      Im Frühling 2016 hatte Kimi seinem Ferrari-Teamchef Maurizio Arrivabene klargemacht, dass er unbedingt bleiben wolle, der Italiener forderte eine deutliche Leistungssteigerung. Vor dem britischen Grand Prix 2016 erhielt Räikkönen eine Vertragsverlängerung um ein Jahr.

      Kimi: «Die Situation ist die gleiche wie vor einem Jahr. Ihr müsst Ferrari fragen, wenn ihr mehr wissen wollt.»

      Kimi ist überzeugt davon, dass er noch immer mit jedem im Feld mithalten kann: «Klar bin ich nicht glücklich darüber, wie einige Rennen geendet haben. Aber ich kann daran nichts ändern. Mein einziges Ziel besteht darin, gute Ergebnisse einzufahren. Wenn das nicht klappt, macht das keinen Spass, aber gewisse Dinge kannst du eben nicht ändern. Ich bin sicher, dass sich das Blatt auch wieder wendet.»

      In den letzten fünf Rennen stand Kimi nur einmal auf dem Podest, als Zweiter in Monaco. In Spanien schied er in der ersten Kurve aus, in Kanada wurde er wegen Bremsproblemen nur Siebter, in Baku kollidierte er, wieder einmal, mit Valtteri Bottas und ging leer aus. In Österreich wurde er nur Fünfter.

      Kimi meint: «Ich weiss nicht mal, wieviele Punkte ich habe. Jedenfalls weniger als es sein sollten. Du schaust jeweils vorwärts. Ich weiss, dass ich den Speed habe. Aber das reicht eben hin und wieder nicht.»

      Jüngsten Informationen aus Maranello zufolge hat Kimi trotz allem recht gute Chancen, nochmals einen Vertrag zu erhalten. Firmenchef Sergio Marchionne lobt ihn, Team-Leader Sebastian Vettel macht sich für ihn stark. Eine Rückkehr von Alonso kommt nicht in Frage, ein Comeback von Nico Rosberg als Formel-1-Fahrer wird es nicht geben, Romain Grosjean überzeugt zu wenig, Sergio Pérez hat vor Jahren seinen Platz in der Ferrari-Akademie geschmissen, um zu McLaren zu ziehen. Das ist in Italien nicht gut angekommen. Die jungen Antonio Giovinazzi oder Charles Leclerc in den zweiten Ferrari zu setzen, entspricht nicht dem üblichen Vorgehen der Ferrari-Führung.


      http://www.speedweek.com/formel1/news/11...an-Ferrari.html

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "10. Britischer GP 2017" geschrieben. 13.07.2017

      My name is 007, Kimi 007

      [[File:DEpDlf6XUAAne0J.jpg large.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "10. Britischer GP 2017" geschrieben. 13.07.2017

      Bilder von heute an der Strecke

      [[File:DEnjVXTWsAAQxhW.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEnjVXUXkAABCXw.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEngnpSVYAAMXPx.jpg|none|900px|900px]]

      Seb wird morgen ein paar Runden mit dem neuen Schutzschild drehen und Kimi war wohl neugierig

      [[File:DEoHe0uXYAAL01z.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEok6tNW0AEjht4.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEolcfJWsAAjFBR.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "10. Britischer GP 2017" geschrieben. 13.07.2017

      Ein paar Bilder vom F1 live Event gestern in London!

      [[File:DEjbVvlWsAEtd8b.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEjcETWW0AU8Avd.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEjLkVsXkAEQjXU.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEjUehTW0AEqhJB.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEjOJkMXYAA2NdL.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEjpIf7XsAAxXy2.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEjpUD-XYAItDyc.jpg|none|900px|900px]]

      Er war etwas am piensen, als Valtteri die Fahrer mit Champagner besprüht hat und ist weggerannt

      [[File:DEjqCGBXUAE5DHC.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEjqDFiWAAAuT5W.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEoIkfzXkAAl_rt.jpg|none|900px|900px]]

      [[File:DEoIlzhXUAEjn8N.jpg|none|900px|900px]]

    • Jalumi hat das Thema "10. Britischer GP 2017" erstellt. 13.07.2017

    • Jalumi hat einen neuen Beitrag "9. Österreich GP 2017" geschrieben. 08.07.2017

      Keine Verbesserung der Zeit mehr möglich gewesen dank der gelben Flagge wegen Grosjean. P4. Startet von P3. Eingekesselt zwischen Seb, Dan und Max....

Empfänger
Jalumi
Betreff:


Text:
Sie haben nicht die erforderlichen Rechte, um einen Gästebucheintrag zu verfassen.


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Forum Software von Xobor